GLYN – High-Tech Distribution

Ein Cent pro Pin:
Unglaublich, aber wahr – Cortex-M3 100-Pin MCU für EUR 1,--

   
13_Cortex-M3100-PinMCU_339px Billiger als ein Hamburger - TOSHIBA macht´s möglich.

Für seinen 32-Bit Cortex-M3 Mikrocontroller TMPM330 hat der Hersteller jetzt den Slogan ausgerufen:

„Für jeden Pin ein Cent“.

Dies gilt bei einer Abnahmemenge von 10.000 Stück.
Aber auch Kleinmengen können wir Ihnen extrem günstig anbieten.
Fragen Sie uns einfach per Anfrageformular an.

 

Jede Menge Peripherie
Obwohl die MCU so günstig ist, hat sie einiges zu bieten.
So gibt es 10x 16-Bit Timer, 3x UART/SIO, 3x I2C/SIO, 12x 10-Bit ADC, einen Watchdog-Timer sowie eine RTC. Auch der Speicher kann sich sehen lassen: 128 KByte Flash und 8 KByte SRAM sind es schon in der EUR 1,-- Version. Gegen geringen Aufpreis sind bis zu 512 KByte Flash und 32 KByte SRAM möglich.

Statische LCDs ansteuern
Gerade weil die MCU so günstig ist und 76 I/O-Pins zur Verfügung stellt:
Hier lohnt sich z.B. die Ansteuerung statischer LCD-Gläser.

Komfortabel Debuggen mit ETM
Das gibt es auch bei TOSHIBA. Somit verfügt auch der TMPM330 über die Embedded Trace Macrocell™, ETM von ARM. Dies ermöglicht Ihnen den vollen Einblick in das Verhalten ihrer Anwendung, z.B. Profiling, Code Coverage und vieles mehr.
Unterstützt wird die ETM von den Entwicklungsumgebungen von IAR und Keil.
Der Segger J-Trace unterstützt die Hardwarefunktionen.

Sehr geringe Entwicklungskosten
Sie können Ihre Applikation kostenlos mit dem GNU-Compiler und der Entwicklungsumgebung Eclipse programmieren. Zum Debuggen benötigen Sie lediglich einen Segger J-Link Debugger und ein Board, z.B. ein Starterkit von IAR oder Keil. Hier ist sogar oft schon ein Segger J-Link-Lite Debugger integriert.
Für den Segger J-Link-Lite Debugger haben wir ein spezielles Angebot.
Compiler und Eclipse (CooCox): www.coocox.com 
Debugger: www.segger.com/jlink-lite-arm.html

Starterkits auch von IAR und Keil
Natürlich stehen Ihnen für die TX03-Serie auch die bekannten Entwicklungsumgebungen von IAR und Keil zur Verfügung. Bei den Starterkits ist immer ein Evaluationboard und ein Segger J-Link Lite Debugger dabei. Diese können Sie direkt bei uns beziehen.
www.toshiba-components.com/microcontroller/Cortex_SKs.html

Es gibt nicht nur den TMPM330…
Für nahezu jede Applikation hat TOSHIBA eine TX03-MCU entwickelt.
Das Spektrum erstreckt sich von 30-144 Pins, 40-144 MHz, Flash von 64 KByte bis 2 MByte und SRAM von 6 bis 128 KByte. Auch USB- und Ethernet-Schnittstellen sind dabei. Die TMPM370-Reihe verfügt sogar über eine 3-Phasen PWM mit integriertem programmierbaren Motorantrieb (PMD) und einer Vector Engine (VE).
Schnell und übersichtlich hat TOSHIBA die Funktionen der gesamten Serie in einer Tabelle zusammengefasst:
www.toshiba-components.com/ParamSearch/mcu.html

Programmbeispiele
Für alle Peripherieelemente der TX03-Serie gibt es von TOSHIBA Programmbeispiele, die für verschiedene C-Compiler vorbereitet wurden:
www.toshiba-components.com/microcontroller/Application_conf.html

Angebot / Anfrageformular

Artikel Preis Bestellte Menge
MCU Muster
TMPM330FDFG
kostenlos
MCU Angebote
10K TMPM330FDWFG
Andere Stückzahlen auf Anfrage
1,-- € / Stk.
TMPM330-Starterkit von IAR:
KSK-TMPM330-PL
119,-- €
TMPM330-Starterkit von Keil:
MCBTMP330-UME
79,-- €
Segger J-Link ARM 248,-- €
Segger J-Trace 995,-- €

Persönliche Angaben





Firmenangaben



Adressdaten







* Pflichtfeld

Kontakt: Holger Meffert
  Tel.: +49 6126 590-341
  Fax: +49 6126 590-153
  Email:  holger.meffert@glyn.de