GLYN – High-Tech Distribution

Bleifreies Löten

 

GLYN WEEE Reg. Nr. :
DE 77660497

 

Directive 2002/95/EC (RoHS) / bleifreie Lötbarkeit elektronischer Bauteile

 

Am 27.02.2003 wurde die Directive 2002/95/EC (RoHS) vom Europäischen Parlament und dem Rat der Europäischen Union erlassen. Diese fordert ein Verbot des Einsatzes verschiedener gesundheitsschädlicher Materialien in elektronischen Geräten, die ab dem 01.07.2006 neu in Verkehr gebracht werden.

 

Generell unterscheidet man zwischen:

 

 

  • bleifreier Lötbarkeit
    Elektronische Bauteile, die aufgrund ihrer Beschaffenheit der Lötanschlüsse für die Verwendung von bleifreiem Lot geeignet sind.
  • RoHS-Konformität
    Die Directive 2002/95/EC (RoHS) verbietet mit dem Inkrafttreten den Einsatz von folgenden Substanzen in Elektronikgeräten / elektronischen Bauteilen, die ab dem 01.07.2006 auf den Markt gebracht werden:
    Blei, Quecksilber, Cadmium, sechswertiges Chrom, polybromiertes Biphenyl (PBB) polybromierter Diphenylether  (jeweils abhängig vom Gewichtsanteil).

 

GLYN RoHS Roadmap:

 

Seit August 2004:           
Sukzessive Klassifizierung der derzeit bei GLYN geführten Artikel (ca. 16.000).

 

 

Seit Oktober 2004:
Angabe der erfassten Klassifizierungen auf GLYN Auftragsbestätigungen, Rechnungen und Lieferscheinen.

 

Seit Januar 2005:
Auf unserer Homepage stehen, neben den generellen Infos unserer Hersteller, Artikellisten mit dem jeweiligen RoHS-Status zum Download bereit. Diese Listen werden sukzessive aktualisiert.

 

Kunden erhalten auf Anfrage eine Liste der von uns ab 01.01.2003 gelieferten Bauteile mit der entsprechenden Klassifizierung (soweit erfaßt).                           
       
Info zu Nachfolgetypen wird sukzessive in unsere Artikelstammdaten eingepflegt.

 

 

 

GLYN Leadfree List Electronic Components (xls-File)

 


Hier finden Sie die neuesten Informationen unserer Hersteller zu diesem Thema.