Safety first! Über das Managen von Li-Ion-Anwendungen

05_ok_RENESAS_BMS_720px

Sicherlich haben Sie schon davon gehört, dass ein Akku-Rasenmäher einen Schuppen in Brand gesetzt hat, oder dass ein eBike in der Garage einen Brand verursacht hat.

Eine immer wiederkehrende Herausforderung ist dabei das richtige Laden und entladen der empfindlichen Li-Ion Zellen. Eine Überladung kann zum Brand führen, eine Unterschreitung der Entladeschlußspannung führt zu Kapazitätsverlust oder gar Ausfall der Zelle.

Je mehr Zellen im Akkupack in Reihe geschaltet werden desto wichtiger wird ein perfektes Lade- und Entladesystem. Dies muss dafür sorgen dass jede Zelle den gleichen Ladezustand hat.

Ein intelligentes Batterie-Management-System (BMS) beugt vor!
Bei richtiger Abstimmung stellen die BMS-Lösungen von RENESAS  die Sicherheit, Leistung und Zuverlässigkeit von Li-Ion betriebenen Applikation sicher:

  • Über-/Unterspannung
  • Lade-/Entladestrom
  • FET-Steuerung bei erkanntem Fehler
  • Drahtbrucherkennung

Demnach erfolgt eine ständige Strommessung. Die Spannung sowie Temperatur der Zellen werden ebenfalls laufend überwacht.

RENESAS bietet verschiedene Möglichkeiten von BMS an.
So z.B. ein Batterie Fuel Gauge IC oder ein Batterie-Management-IC als Battery Front End.
Der Unterschied besteht hierbei darin, dass beim Fuel Gauge IC ein Mikrocontroller integriert ist. Beim Battery Front End hingegen wird der Mikrocontroller extern zugeschaltet. Für die Stromversorgung durch den Baustein ist dann aber gesorgt.

Wir möchten das Thema BMS gerne mit Ihnen bei der PCIM vom 5. Juni bis 7. Juni in Nürnberg vertiefen. Egal, ob für breite Masse der Consumer-Anwender oder für Industriemaschinen und medizinische Anwendungen, wir finden ein passendes Design für Sie.

Evaluationboard zum schnellen Start
Auf der Messe zeigen wir Ihnen das Evaluation-Board ISL94203EVAL1Z.
Der Baustein hat unter anderem die folgenden Eigenschaften:

  • Eigenständiges Batterieschutzsystem als Front-End-Lösung
  • Managen von 4 bis 8 Zellen
  • Unterstützung von folgender Batteriechemie: Li-Ion CoO2, Li-Ion Mn2O4 und Li-Ion FePO4
  • Höchster Integrationsgrad: Zellspannungs-Level-Shifter, automatische Zellenbalance, 14-Bit-ADC, Stromfühlermessung, Leistungs-FET-Steuerung und Temperatur Sensorschnittstelle
  • Mehrzellen-Spannungsschutzoptionen bis 4,8 V
  • Integrierte Lade-/Entlade-FET-Treiberschaltung mit eingebauter Ladepumpe unterstützt High-Side-N-Kanal-FETs 

 

Interessiert?
Dann lassen Sie uns Gespräche auf der PCIM zu Ihrem Thema führen.
Halle 9 / Stand 9-301.

Analog

Tel.
+49 6126 590-388
Fax
+49 6126 590-188
analog@glyn.de