TOSHIBA Video –
Teil 3:
Schrittmotortreiber mit On-Chip Strom-Messung

05_Video3_TB67S279_720px

Strom-Messung bereits in der Endstufe integriert:
TOSHIBA
Advanced Current Detection System (ACDS)

Bei herkömmlichen Schrittmotortreibern wird der Motorstrom zumeist über eine externe Schaltung gemessen, die aus zwei Widerständen besteht. Da diese für den maximal möglichen Motorstrom ausgelegt sein müssen, fallen sie entsprechen groß und damit auf der Platine platz-intensiv aus.

Weiterhin verursachen sie Verluste, die in entsprechende Wärme umgesetzt wird. Die Wärme erhitzt nicht nur die Widerstände selbst, sondern auch die umliegenden Komponenten wie Kondensatoren und den Schrittmotortreiber. Das reduziert den Systemwirkungsgrad und die höheren Temperaturen können zu einer Reduzierung der Gerätelebensdauer führen.

Bei den TOSHIBA Schrittmotortreibern mit Advanced Current Detection System (ACDS) ist die Strommessung schon in der Endstufe integriert.

Da hier lediglich ein Abbild des Motorstromes gemessen wird, sind die Verluste entsprechend gering.

Wie das funktioniert, erfahren sie in unserem Video:

Durch TOSHIBA ACDS gehören damit die Strom-Messwiderstände der Vergangenheit an. Leiterbahnen werden gespart und Kosten reduziert. Gleichzeitig verlängern reduzierte Temperaturen die Lebensdauer und / oder führen zu kleineren Geräten.

Eine Übersicht der verfügbaren Schrittmotortreiber mit Advanced Current Detection System (ACDS) finden Sie in unserer Übersicht Motor Drive & Control Solutions.

TOSHIBA - GLYN FAB Motor Control 2018-01


Weitere wertvolle Technologien, bei denen ihr Schrittmotor auch bei hohen Drehzahlen keinen Schritt verliert, TOSHIBA Advanced Dynamic Mixed Decay (ADMD) und die zum Patent angemeldete TOSHIBA Active Gain Control (AGC),bei der der Motor immer mit optimalen Wirkungsgrad betrieben wird, sind ebenfalls enthalten.

Weitere Informationen und Antworten auf Ihre Fragen geben wir Ihnen persönlich.

Power

Tel.
+49 6126 590-388
Fax
+49 6126 590-188
power@glyn.de