150 Stück werden auf der Embedded World 2019 verlost:
„Dustyn“ Feinstaub-Multisensor Starterkit mit BLE 5.0 von GLYN

 

Feinstaub, relative Luftfeuchte und Temperatur, Beschleunigung, Kompass und Gyroskop.

Das „Dustyn“ Starterkit von GLYN verknüpft gleich 3 hochwertige Sensoren der Hersteller Sensirion und TDK InvenSense mit dem vollzertifizierten PSoC 6 BLE 5.0 Modul von Cypress.

Über die integrierte I²C-PMOD Schnittstelle kann das Starterkit bequem noch um weitere Sensoren erweitert werden. Mit dem passenden USB Sensor-Kabel kann das Starterkit direkt am PC angeschlossen werden.

Auf der Embedded World 2019 vorgestellt, verlosen wir 150 Stück des dort vorgestellten Dustyn Feinstaub-Multisensor Starterkits im Gesamtwert von rund 18.000 Euro.

Als Feinstaub-Schnüffelnase eingesetzt

Über ein integriertes RGB-LED-Band informiert der Dustyn auf den ersten Blick über die sonst „unsichtbare“ Luftqualität. Dabei werden Feinstaubkonzentrationen der Klassen PM2.5 und PM10 über eine übersichtliche Farbampel in 6 verschiedenen Stufen angezeigt.

PM2.5:

Level 0: 0-5 µg/m³ - grün
Level 1: 5-10 µg/m³ - gelb
Level 2: 10-15 µg/m³ - orange
Level 3: 15-20 µg/m³ - magenta
Level 4: 20-25 µg/m³ - rot
Level 5: >25 ug/m³ - rot blinkend

Von den beiden gemessenen Feinstäuben wird immer der höhere Level angezeigt.

PM10:

Level 0: 0-5 µg/m³ - grün
Level 1: 5-15 µg/m³ - gelb
Level 2: 15-25 µg/m³ - orange
Level 3: 25-35 µg/m³ - magenta
Level 4: 35-50 µg/m³ - rot
Level 5: >50 µg/m³ - rot blinkend

Zur Messung von relativer Luftfeuchte und Temperatur

Eine umlaufende LED informiert über drei unterschiedliche Farben, über Temperatur und relative Luftfeuchte.
Sind Temperatur und relative Luftfeuchte im Komfortbereich, leuchtet die Anzeige grün.
Weicht nur ein Wert ab, ändert sich die Farbe zu Gelb. Sind beide Werte außerhalb des Komfortbereichs, springt die Anzeige auf Rot.

Technische Eigenschaften der verbauten Sensoren und Module

Der Cypress PSoC6 ist als vollzertifiziertes Bluetooth-Modul LE 5.0 in das Dustyn-Starterkit verbaut. Ausgestattet mit CapSense für den einfachen Aufbau von Tasten, eindimensionalen Schiebereglern (Slider) oder zweidimensionalen Eingabefeldern (Touchpad) und dank seiner Ultra-Low-Power Ausführung eignet er sich ideal für anspruchsvolle IoT-Anwendungen.

Speziell entwickelt für Wearables und Internet of Things gehört der PSoC6 BLE zu den leistungsstärksten und gleichzeitig stromsparendsten Mikrocontrollern. Wie alle Cypress PSoC Controller vereint der PSoC6 BLE hochwertige analoge und digitale Komponenten mit kapazitiven Touch. Die Mischung aus MCU, FPGA und Mixed Signal Prozessor ermöglicht einen hohen Grad an Integration, spart Platz und Kosten.

Der wartungsfreie SPS30 Feinstaubsensor von Sensirion nutzt eine Laserlichtquelle und die neuesten Algorithmen, um die Massenkonzentration (µg/m³) und die Mengenkonzentration (Partikelanzahl/cm³) von folgenden Partikeln präzise zu messen:

  • Massenkonzentration: PM1.0, PM2.5, PM4 und PM10
  • Mengenkonzentration: PM0.5, PM1.0, PM2.5, PM4, PM10

Die patentierte Verschmutzungsresistenz-Technologie von Sensirion sowie langlebige Komponenten verleihen dem SPS30 einzigartige Robustheit, Langzeitstabilität und hohe Genauigkeit mit einer Lebensdauer von mehr als acht Jahren im Dauerbetrieb bei einer Nutzung von 24 Stunden/Tag.

Sensirions Temperatur- und Feuchtesensor SHT31 ist bereits werkseitig kalibriert, linearisiert und temperaturkompensiert. Als Weltmarktführer in der Entwicklung und Herstellung digitaler relativer Feuchtesensoren hat Sensirion vor 15 Jahren mit dem weltweit ersten digitalen Feuchtesensor den Industriestandard definiert.

Der ICM-20948 von TDK InvenSense ist der energiesparendste 9-Achsen-Sensor weltweit. Er beinhaltet ein 3-Achsen Gyroskop, ein 3-Achsen-Beschleunigungssensor und ein 3-Achsen-Kompass und verbraucht dabei nur 1/3 der Energie bisheriger Sensoren.

Der integrierte Digital Motion Prozessor entlastet den Host-Prozessor durch die selbstständige Berechnung der Bewegungs-Algorithmen und verbessert so die Gesamtsystem-Leistung.

embedded-world    

26.02. - 28.02.2018 (Nürnberg)
Stand 1-306 in Halle 1