Robustes Inductive Sensing für HMI und Industrie
CYPRESS PSoC® 4700 S Inductive Sensing

10_CypressPSoC4700_Inductive_Sensing_V2-720x480px

Den Cortex®-M zum Selberbauen von CYPRESS –
Jetzt auch mit kapazitiven Touch und einer neuen zuverlässigen Technologie für induktive Messungen.

Die PSoC 4700 S Plattform vereint bewährte CYPRESS Analog- und Digital-Komponenten mit Inductive Sensing.

Inductive Sensing Technology MagSense™

Die neue MagSenseTM Technologie ermöglicht Touch- und Näherungssensoren aus robusten eisenhaltigen oder nicht eisenhaltigen Materialien.

Funktionsweise

Abbildung: Funktionsweise

Der Touch wird durch kleinste Krümmungen leitfähiger Materialen ausgelöst und bietet eine erhöhte Sicherheit gegen Fehlauslösungen durch Flüssigkeiten und Verschmutzungen.

Das ermöglicht verschleißfeste und ästhetische HMI Designs. Auch bei Deformation der Oberfläche wird eine fehlerfreie Funktion über eine Auto-Kalibrierung sichergestellt.

Induktive Sensoren werden als Spule auf einem PCB ausgeführt. Die Spule ist Teil eines angeregten Schwingkreises und generiert ein magnetisches Wechselfeld. Kommt in dieses Feld ein leitfähiges Material, wird die Amplitude des Schwingkreises verändert und kann gemessen werden.

Anwendungen für zukunftsfähige Produkte

Mit induktiven Sensoren lassen sich verschleißfeste Applikationen designen. Ideal sind Anwendungen wie z.B:

  • Vandalismus sichere und störungsresistente Touchflächen
  • Verschleißfreie Drehgeber
  • Berührungslose Näherungssensoren
  • Ersatz von Piezo-Tastern
  • Schnelle Entwicklung mit dem PSoC® Creator™

Programmiert werden die PSoCs über eine intuitive graphische Oberfläche.

Der PSoC® Creator™ erleichtert die Programmierung und das Hardware-Design. Externe Komponenten erleichtern zusätzlich die Erläuterung des Hardware-Layouts.

Jede Komponente hat ein Datenblatt, Beispiel-Applikationen mit dazugehörigem Beispiel-Code und kann in einem Konfigurationsmenü einfach parametriert werden. Basierend auf den Komponenten wird automatisch die API generiert.

GLYN Support erleichtert Ihnen den Einstieg

Mit Workshops und Seminaren erleichtern wir den Einstieg in die PSoC® Plattform:
Sie lernen innerhalb kürzester Zeit den sicheren Umgang mit dem PSoC® Creator®. Von der Evaluierung über die Machbarkeitsanalyse unterstützen Sie unsere Applikationsingenieure bis zum serienfertigen Produkt.

ARM Cortex®-M0+ mit 48 MHz

  • 32 KB Flash und 4 KB SRAM
  • 36 GPIO Pins
  • 48-pin TQFP, 24-pin QFN, und 25-ball WLCSP packages
  • 1,71 bis 5,5 V Spannungsversorgung
  • Brown-out Detection im Aktive und Sleep-Mode
  • Power on Reset
  • Fünf Timer/ Counter/ PWM
  • Zwei Serial Communication Blocks (UART, SPI, I²C)
     

Analoge Blöcke

  • Zwei Low-power Komparatoren
  • 10-Bit Single-Slope ADC
  • Zwei 7-Bit oder ein 8-Bit IDAC

 

Inductive Sensing - MagSenseTM

  • Unterstützt bis zu 16 Sensoren
  • 10 Ksps bei einer 16 Bit Auflösung
  • Max. Detektionsreichweite bis zum Durchmesser der Sensorspule
  • Automatische Kalibrierung
     

Smart I/Os

  • Switches und Look-Up-Tables ermöglichen boolesche Funktionen an den GPIO Ports.
  • Es können logische Operationen an Ein- und Ausgangssignalen durchführt werden.

Starterkit für Ihren schnellen Einstieg in „Inductive Sensing“

 10_CY8CKIT-148_720x480px

Abbildung: CYPRESS PSoC® Inductive Sensing Evaluation Kit (CY8CKIT-148)

Das CYPRESS PSoC® 4S Inductive Sensing EvaluationKit bietet mit einem On-Board Debugger/ Programmer, einem USB Type-C Controller und einer induktiven Touch Fläche alles, was man für die Entwicklung moderner Applikationen braucht.

Mit der induktiven Touch-Fläche können bruchsichere und gegen Feuchtigkeit sowie Schmutz unempfindliche HMI Applikationen evaluiert werden.

Eine „inductive sensing proximity coil“ ermöglicht Abstandsmessung von leitenden Objekten.

Gratis Starterkit für Ihr Entwicklungsprojekt:
Zur schnellen Unterstützung Ihres Entwicklungsprojekts stellen wir Ihnen gerne ein CYPRESS PSoC® 4S Inductive Sensing EvaluationKit gratis zur Verfügung. Senden Sie uns dazu eine Email an mcu@glyn.de mit folgenden Angaben:
Firma mit Anschrift, Projekt bzw. Applikation sowie Projektvolumen/Stückzahl.
Lieferung solange der Vorrat reicht. Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass wir nur Emails mit allen notwendigen Angaben berücksichtigen können.